Pflege und Betreuung

DruckversionPDF version

Es geht nicht darum, dem Leben mehr Tage zu geben, sondern den Tagen mehr Leben zu geben.

Cicely Saunders

Pflege im Sinne professioneller Gesundheits- und Krankenpflege ist eine soziale Dienstleistung, die dafür sorgt, dass einzelne Menschen oder Gruppen von Menschen (zum Beispiel die Familie) umfassend versorgt und betreut werden. Für Menschen, die auf Pflege und Betreuung angewiesen sind, wird eine Vielzahl von Dienstleistungen angeboten - ein interdisziplinäres Team bestehend aus Pflegepersonal, Ärzten, Physio-, Ergo- oder Aktivierungstherapeutinnen und -therapeuten ist dafür im Einsatz. Zusätzliche Angebote wie Coiffeure, Fusspflege, Dentalhygiene ergänzen das Angebot, fördern Gesundheit und Wohlbefinden. Die Pflege und Betreuung richtet sich nach Möglichkeit nach den Bedürfnissen der betroffenen Persönlichkeit. Damit werden die Würde, die Selbstbestimmung, die Selbstständigkeit sowie die Eigenverantwortlichkeit der Betroffenen gewahrt.

Die Angebote zur Pflege und Betreuung stehen allen Einwohnerinnen und Einwohnern aller Altersgruppen des Kantons Graubünden zur Verfügung. Diese Angebote können ambulant (Spitex) und stationär (Alters- und Pflegeheim) in Anspruch genommen werden.

Unter Spitex sind Leistungserbringer zu verstehen, die Pflege und Betreuung zu Hause ermöglichen, also (öffentliche) örtliche und regionale Spitex-Dienste, private Spitex-Dienste sowie selbstständig erwerbende Pflegefachpersonen.

Nebst der professionellen Pflege und Betreuung gibt es die Pflege und Betreuung durch Angehörige.

Allgemeine Informationen und Tipps zum Thema "Pflege und Betreuung" finden Sie in der Broschüre "Leben im Alter" ab Seite 16.